Zuhause gesucht

Vermittlungshilfe

Gnadenplatz

Glückspfoten

Neuste Kommentare

  • Julia Kopetsch: Wie ich sehe konntet Ihr doch nicht widerstehen einen neuen
  • Claudia Hellbach: Tiffany konnte gesichert werden.
  • Billy: Lieber Woody, wir verfolgen Deine Geschichte von Anfang an und freuen
  • Julia Kopetsch: ICH BIN GUT ANGEKOMMEN Einen schönen zweiten Advent... Gestern Morgen bin
  • Julia & Michi: Und wir freuen uns schon riesig auf Ihn!!!

Archive

Pflegestelle werden!

Gib Tieren eine Zukunft

…und werde Pflegestelle!

Der Tierschutzverein Glückspfoten e.V. ist ein Zusammenschluss von engagierten Tierschützern aus dem Raum Berlin / Brandenburg, dessen Schwerpunkte in der Pflege, Betreuung und Vermittlung von Hunden und Katzen liegen.

Unsere „Not-Felle“ leben bis zum Tag ihrer Vermittlung bei uns nicht in Zwingern, wie es in vielen Tierheimen i.d.R. nur möglich ist, sondern in liebevollen Pflegestellen mit Familienanschluss, Kontakt zu Artgenossen und anderen Tieren. Um möglichst vielen Tieren so eine Chance auf ein besseres Leben geben zu können, suchen wir dringend weitere engagierte, tierliebe Menschen, die uns als Pflegestelle unterstützen wollen. 

Wir suchen genau Dich?!

 

 

Was muss ich als Pflegestelle machen?
Das Wichtigste: Liebe, Verständnis und Geduld für das Pflegetieraufbringen!
Du nimmst das Tier wie ein Familienmitglied bei Dir Zuhause auf, dazu gehört u.a. Füttern, Streicheln, Bürsten, mit ihm Spazieren gehen, mit ihm Spielen, es bei Bedarf auch zum Tierarzt begleiten…
Kurz: Du machst nahezu alles, was Du auch mit dem eigenen Tier gern machst.

Um uns bei der Suche nach einem neuen Zuhause zu unterstützen, gibst Du uns in regelmäßigen Abständen Informationen und Bilder über das Tier und seine Entwicklung. Dies wird dann von uns in Form von Berichten auf unserer Homepage veröffentlicht. Das ist nicht allzu aufwendig und macht in der Regel allen großen Spaß.
Lies Dir doch einfach mal ein paar Berichte von unseren derzeitigen Not-Fellen durch. 

Muss ich Kosten befürchten?
Nein, denn Futter-, Tierarztkosten und dergleichen werden komplett vom Tierschutzverein getragen. Nur den Zeitaufwand für Tierarztbesuche sowie Fahrgeld können wir leider nicht erstatten.

Wie lange bleibt das Tier bei mir?
Möglichst bis zum Tag seiner Vermittlung. Das kann unterschiedlich lang sein, mal sind es nur wenige Wochen, manchmal aber auch länger. Und wenn Du Dein Herz verlierst und es bleiben soll, dann für immer. Wir nennen das liebevoll die „Pflegestellenfalle“. Hab ich Einfluss darauf, was für ein Tier zu mir kommt?
Vor Einzug eines Pflegetieres sprechen wir natürlich alles Wichtige mit Dir ab, damit sowohl für Dich als auch für das Pflegetier die bestmöglichen Bedingungen geschaffen werden. Eine unglückliche Pflegestelle oder ein Pflegestellenwechsel für ein „Not-Fell“ wollen wir selbstverständlich vermeiden.

Wie läuft so eine Vermittlung ab?
Den Vermittlungsablauf haben wir sehr genau auf unseren Seiten unter der Rubrik „Vermittlungsablauf“ beschrieben. Schau doch einfach mal da nach!
Welche Verpflichtungen habe ich?
Ohne die geht es leider auch bei uns nicht. Neben der Pflege und Versorgung des Tieres ist bei uns oberstes Gebot: Handle immer zum Wohle des Tieres und im Sinne des Tierschutzgedanken!

Bekomme ich auch Unterstützung?
Selbstverständlich! Im Team des Glückspfoten e.V. befinden sich nicht nur erfahrene Tierbesitzer und Pflegestellen, sondern zum Beispiel auch ausgebildete Hundetrainer. Wir alle stehen Dir mit Rat und Tat bei Deiner Aufgabe zur Seite.
Der regelmäßige Kontakt und die gegenseitige Unterstützung ist uns sehr wichtig. Hierzu zählen Fahrdienste ebenso wie gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge in Hundeauslaufgebiete, „Kaffeeklatsch“-Nachmittage, Grill- und Sommerfest oder auch unsere alljährliche Weihnachtsfeier. Zu all dem sind unsere Pflegestellen und auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

 

Was habe ich davon, Pflegestelle zu werden?
Da fallen uns gleich ganz viele Gründe ein, hier nur ein paar davon:
1. Du hilfst aktiv mit, einem in Not geratenem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen! Für viele Tiere sind die Glückspfoten leider der letzte Ausweg vor dem sicheren Tod. Ohne Pflegestellen können wir diese Tiere nicht bei uns aufnehmen. Ohne Menschen wie Dich geht es also nicht!
2. Du kannst ein „Not-Fell“ bei Dir aufnehmen, ohne Dich gleich dauerhaft binden zu müssen. Tierhaltung auf Zeit / Probe.
3. Du kannst damit Deinem eigenen Tier einen intensiveren Kontakt zu einem Artgenossen bieten. Viele Katzen und Hunde haben gern Gesellschaft.
4. Du kannst die Vor- und Nachteile einer Mehrhunde- / Mehrkatzenhaltung testen, ohne dass das neue Tier gleich fest für immer bei Dir bleibt.
5. Ein richtig gutes Gefühl,…

 

Könnte ich im Vorfeld mal mit einer Pflegestelle persönlich sprechen?
Auch das dürfte kein Problem sein und lässt sich sicher organisieren. Je nachdem in welcher Pflegestelle wir zur Zeit „Not-Felle“ untergebracht haben, finden wir vielleicht sogar eine Pflegestelle in Deiner Nähe, die sich hierfür gern zur Verfügung stellt.

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann zögere bitte nicht und melde Dich bei uns!
Wir beantworten Dir gern viele weitere Fragen!

Am besten senden Sie uns gleich den ausgefüllten Pflegestellen-Fragebogen aus!

 

Es gibt viele Wege, uns zu erreichen!

Ruf uns an: 0176-38336931 / 0172-8596331

Schreib uns ein Email: kontakt@glueckspfoten.de

Oder nutze doch unser Kontaktformular!

Und zum Nachlesen gibt es diese Infomationen selbstverständlich auch als pdf-Download: Pflegestelle werden!